Materialinterpretationen

Lebendige Oberflächen, raffinierte Dekore sowie angesagte Naturstein- und Holzoptik

Fliesen mit strukturierten Oberflächen und dreidimensionalen Strukturen sind optisch ebenso reizvoll wie haptisch ansprechend. Egal ob Ton-in-Ton-Dekore, Glitzereffekte, tiefe Oberflächenreliefs oder weiche Textilanmutung: Fliesen mit strukturierten Oberflächen strahlen Raffinesse aus und sorgen für lebendige Effekte an Wand und Boden. Dreidimensionale Strukturen sprechen die Sinne an und schaffen eine elegante Dynamik im Raum.

Raffinierte Dekore für Räume mit dem besonderen Etwas

Das Zusammenspiel von strukturierter und glatter Textur erzeugt bei Ton-in-Ton-Dekoren eine besondere Raffinesse. Während metallische Glitzereffekte edel und modern wirken, schaffen Fliesen mit textilem Design eine behagliche Wohlfühlatmosphäre. Vom zeitlos-eleganten Wellenmotiv über florale Elemente bis hin zu opulenten ornamentalen Dekoren bietet das aktuelle Fliesendesign ungeahnten Gestaltungsspielraum für jeden Wohnstill.

Puristisch schön: Fliesen in Beton- und Zementoptik

Schnörkellos modern und stilistisch konsequent sind Fliesen im Beton- und Zementlook, die hervorragend zum minimalistischen, urbanen Einrichtungsstil passen. Dabei taugt Keramik in Beton und Zementoptik für ein selbstbewusstes Bekenntnis zu einem besonderen Geschmack. Im angesagten Großformat erzielen Fliesen im Betonlook auf größeren wie kleineren Flächen eine harmonische, ebenmäßige Wirkung.

Materialinterpretationen kombinieren natürliche Schönheit mit keramischer Robustheit

Beim Wohnen stehen natürliche Schönheit, bewährte Materialien und die Konzentration auf bleibende Werte hoch im Kurs. Dazu passen die aktuellen Materialinterpretationen in der Anmutung von Holz, Leder, Naturstein, Metall oder Textilien. Fliesen im Natursteinlook sind schön wie das natürliche Vorbild, sorgen jedoch aufgrund ihrer Robustheit und Reinigungsfreundlichkeit für ein Plus an Wohnkomfort. Fliesen in angesagter Holzoptik, auch keramische Holzfliesen genannt, vereinen die Vorzüge von zwei der beliebtesten Belagsmaterialien: Sie verschaffen Wohnräumen eine behaglich-natürliche Anmutung, sind zugleich jedoch äußerst pflegeleicht und dazu idealer Belag auf einer energieeffizienten Fußbodenheizung.

Treppe

Als grundsätzliche Ansprüche an eine Treppe gelten Sicherheit, bequeme Begehbarkeit, leichte Pflege und natürlich auch Schönheit. Der Treppenbelag sollte dauerhaft sein, da Treppen einem starken Verschleiß ausgesetzt sind. Als Belag sind abriebfeste Materialen zu empfehlen wie z.B. Natursteine sowie fein- und grobkeramische Beläge, glasiert oder unglasiert. Bezüglich des Materials der Treppenbeläge ist die Auswahl für eine Innentreppe groß. Sie wird hauptsächlich nach gestalterischen Aspekten geplant, wobei natürlich auch immer die Sicherheit zu beachten ist. Eine Außentreppe unterliegt, wie auch Balkone und Terrassen, wechselnden Witterungseinflüssen. Deshalb müssen hier frostsichere und trittsichere Beläge ausgesucht werden. Aufgrund der erforderlichen Neigung der einzelnen Stufen kann eine verstärkte Rutschgefahr entstehen: Würde man die Auftrittsflächen waagerecht bauen, könnte das Wasser nicht ablaufen und bei gefrierender Nässe Gefahr bedeuten. Da Treppen sicher begehbar sein müssen, sollten sie in einem guten Steigungsverhältnis ausgeführt sein. Dieses muss für alle Stufen gleich sein und berechnet sich nach der Formel: 2 Steigungen plus 1 Auftrittsbreite ergeben 63 cm. Dieser Berechnung liegt die durchschnittliche Schrittlänge eines Menschen zugrunde, nämlich 63 cm. Bezüglich der Sicherheit werden besondere Anforderungen an die Beläge gestellt: Abgerundete Vorderkanten der Trittstufen, die Trittstufe überdeckt die Setzstufe, die Stufenvorderkante hat Rillen oder Profilierungen, sodass die Kante nicht übersehen werden kann. Bei Außentreppen muss ein Gefälle von ca. 2% in Richtung Laufrichtung eingehalten werden, und der Treppenbelag muss rutschhemmend ausgestattet sein. Bei der Planung von Treppen sind die jeweiligen Landesbauordnungen und die Arbeitsstättenrichtlinien zu beachten.

Am liebsten Trittsicher

Verbraucher legen Wert auf Bodenhaftung, wo es durch Nässe schnell gefährlich rutschig wird wie im Bad in der Küche aber auch in Eingangsbereichen, drinnen wie draußen. Mit rutschhemmenden Fliesen, die mit stark profilierten oder rauen Oberflächen für sicheren Stand sorgen hat man die beste Bodenhaftung. Die Fliesen sind je nach Einsatzbereich in Klassen unterteilt, sodass dieselbe Fliese mit unterschiedlichen Oberflächen in unterschiedlichsten Wohn- und Nutzbereichen verlegt werden kann. Das garantiert eine architektonisch attraktive Einheitlichkeit am Boden - bis hinaus auf Balkon und Terrasse.

Mosaik 3,2x3,2 cm

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.